Einzigartige GArtenanlage von europäischem Rang

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Dienstag, 6. Februar 2018

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | Allgemeines

BESUCHERBILANZ 2017

Steigendes Besucherinteresse, unterstützt durch attraktive Programmangebote und publikumswirksame Präsentation – das ist die Bilanz der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg für das Jahr 2017. Über 3,85 Millionen Menschen haben im zurückliegenden Jahr die Schlösser, Burgen, Klöster und Gärten des Landes besucht. Schloss und Schlossgarten Schwetzingen gelang es, seine Position auf hohem Niveau zu halten: 725.473 Besucher kamen in die ehemalige Sommerresidenz der Kurfürsten von der Pfalz.

Erfolgreiche Saison 2017. Schloss und Schlossgarten mit stabiler Entwicklung

 

Steigendes Besucherinteresse, unterstützt durch attraktive Programmangebote und publikumswirksame Präsentation - das ist die Bilanz der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg für das Jahr 2017. Über 3,85 Millionen Menschen haben im zurückliegenden Jahr die Schlösser, Burgen, Klöster und Gärten des Landes besucht. Schloss und Schlossgarten Schwetzingen gelang es, seine Position auf hohem Niveau zu halten: 725.473 Besucher kamen in die ehemalige Sommerresidenz der Kurfürsten von der Pfalz.

 

EIN STABILER ANZIEHUNGSPUNKT IN DER KURPFALZ
Schloss und Schlossgarten von Schwetzingen sind zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Dazu gibt es über das Jahr verteilt eine große Zahl an abwechslungsreichen Veranstaltungen, vom Whisky-Tasting in barocker Schlosskulisse, über den Ostereiermarkt bis zum Weihnachtsmarkt. Und natürlich bieten der Schlossgarten und das Rokokotheater stimmungsvolle Bühnen für ganz unterschiedliche Konzerte. Außerdem hat sich Schwetzingen als Ort für Kunstausstellungen positioniert, alleine im letzten Jahr waren vier zu sehen. Derzeit läuft eine ganz besondere Ausstellung: "INKLUSION - gelebt, erlebt, gezeichnet". Sie zeigt 30 Arbeiten von drei jungen Kunstschaffenden im Alter von 14, 16 und 18 Jahren, die ihr Leben mit Behinderungen zeigen. Zugleich ist sie ein Beitrag zur Inklusion sein, denn: "Die Inklusion ist schon seit einiger Zeit eines der wichtigsten Ziele der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg", so Geschäftsführer Michael Hörrmann. Mit unterschiedlichen Führungsangeboten versucht die Schlossverwaltung auf unterschiedliche Bedürfnisse ihrer Besucherinnen und Besucher in Schwetzingen zu antworten. Da sind sie auf dem richtigen Weg: Schwetzingen gelang es im Jahr 2017, seine Position auf hohem Niveau zu halten: 725.473 Gäste wurden gezählt - mithin ein leichter Rückgang um 0,1 % gegenüber dem Jahr 2016. Dennoch konnte eine Einnahmensteigerung von 15,3% erreicht werden.

 

ERNEUT STEIGENDE BESUCHERZAHLEN
Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg setzen die positive Entwicklung in der Gunst der Besucher fort: 2017 erzielten die Schlösser, Klöster, Burgen und Gärten im Besitz des Landes erneut eine Steigerung um 1,3 Prozent und erreichen damit eine Besucherzahl von über 3,85 Millionen. Damit konnte das Ergebnis des bisherigen Rekordjahres 2016 nochmals gesteigert werden. Mit ihren 60 Schlössern, Klöstern, Burgen und Gärten und der großen Vielfalt des Programmangebotes sind die Staatlichen Schlösser und Gärten unangefochten Marktführer im Bereich der historischen Besuchermonumente im Südwesten.

 

AUSBLICK AUF DAS THEMENJAHR 2018 "Von Tisch und Tafel" lautet der Titel des Themenjahres 2018 bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg, das sich mit "Essen und Trinken in den Schlössern, Klöstern und Burgen" befasst. Insgesamt 15 Schlösser, Klöster und Burgen beteiligen sich landesweit. Die Kulturgeschichte des Genusses und der Ernährung steht im Mittelpunkt des Angebotes mit Festen und Märkten, besonderen Führungen und vielen Angeboten für Familien. Die Highlights des Jahres finden sich in der Programmbroschüre zum Themenjahr "Von Tisch und Tafel 2018". Außerdem steht das ganze Programm im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten zur Verfügung.