Bypass Repeated Content

Einzigartige GArtenanlage von europäischem Rang

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Werke von Mozart und Gulda

Serenadenkonzert

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen; Illustration: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, JUNG:Kommunikation GmbH
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Konzert & Theater
Referent: Sinfonisches Blasorchester Ludwigshafen
Termin: Sonntag, 14.07.2019, 18:00

SERENADENKONZERT
MOZART Serenade Nr. 10 in B-Dur ‚‘Gran Partita‘
GULDA Konzert für Cello und Blasorchester

SINFONISCHES BLASORCHESTER LUDWIGSHAFEN
SOLIST: Florian Streich
DIRIGENT: Dorian Wagner

Lange glaubte man Mozarts Musik als Schönklang und allumfassende Harmonie verstanden zu haben. Doch seine Musik ist wie das Leben selbst – voller Gegensätze. Für ihn lagen das Schöne sowie Leid und Schmerz immer eng beieinander. Eröffnet wird das Konzert mit Mozarts Serenade Nr. 10 in B-Dur, heute bekannt als Gran Partita. Die ungewöhnlich große Besetzung von 12 Bläsern und Kontrabass sowie die ausgedehnte Länge lösten wahre Begeisterungsstürme beim damaligen Publikum aus.

Nicht weniger überraschen all die Gegensätze, die Friedrich Gulda in seinem Konzert für Cello und Blasorchester aufeinander prallen lässt: allerhöchste Cello-Virtuosität mit vermeintlich leicht zu spielender volkstümlicher Blasmusik verknüpft mit jazzig-rockigen Elementen. Solist für dieses außergewöhnliche Werk ist Florian Streich, Solocellist des europäischen Kammermusik-Ensembles dogma chamber orchestra.

Für dieses Serenadenkonzert präsentiert sich das Sinfonische Blasorchester Ludwigshafen erstmals in kammermusikalischer Besetzung.

Service

Kartenverkauf

Tickets sind im Vorverkauf erhältlich über die Homepage des Sinfonischen Blasorchesters Ludwigshafen unter www.sbo-lu.de/tickets.