Shona-Skulpturen WORKSHOP Chapungu. Stories in Stone

Symbol für Veranstaltungen
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Veranstaltung
Termin: Sonntag, 12.06.2022, 10:00
Dauer: 10.00 bis 18.00 Uhr

Von 8. Mai bis 10. Oktober verwandelt sich ein Teil des Schwetzinger Schlossgartens in einen Chapungu-Skulpturenpark: 50 großformatige Shona-Skulpturen, geschaffen von zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstler aus Simbabwe, treten in Dialog mit dem barocken Ensemble.

In jeweils dreitägigen Workshops können unter individuelle Anleitung und Betreuung durch die Künstler eigene Chapungu-Skulpturen hergestellt werden.

Service

Alle Termine dieser Veranstaltung

Donnerstag, 19. Mai 2022 | 10:00 Uhr
Freitag, 20. Mai 2022 | 10:00 Uhr
Samstag, 21. Mai 2022 | 10:00 Uhr
Freitag, 10. Juni 2022 | 10:00 Uhr
Samstag, 11. Juni 2022 | 10:00 Uhr
Sonntag, 12. Juni 2022 | 10:00 Uhr
Freitag, 15. Juli 2022 | 10:00 Uhr
Samstag, 16. Juli 2022 | 10:00 Uhr
Sonntag, 17. Juli 2022 | 10:00 Uhr
Freitag, 19. August 2022 | 10:00 Uhr
Samstag, 20. August 2022 | 10:00 Uhr
Sonntag, 21. August 2022 | 10:00 Uhr
Freitag, 16. September 2022 | 10:00 Uhr
Samstag, 17. September 2022 | 10:00 Uhr
Sonntag, 18. September 2022 | 10:00 Uhr
Freitag, 30. September 2022 | 10:00 Uhr
Samstag, 1. Oktober 2022 | 10:00 Uhr
Sonntag, 2. Oktober 2022 | 10:00 Uhr

Adresse

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Schloss Mittelbau
68723 Schwetzingen

Information und Anmeldung

Anmeldungen bitte bis spätestens einen Monat vor dem jeweiligen Kursbeginn!

Eine Anmeldung über das Anmeldeformular per E-Mail an chapungu@chapungusculpturepark.com möglich, oder telefonisch unter +49(0)62 02.81-469. 

Treffpunkt

Chapungu Skulpturen Gallerie im Orangerie Gebäude

Teilnehmerzahl

mindestens 5 maximal 12 Personen

Preis

Pro Person 220,00 € (zuzüglich Materialkosten 3,00 € pro kg)

Kursgebühr inklusive Garteneintritt.

Hinweis

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Arbeitsutensilien z.B. Schutzbrille, Arbeitshandschuhe sollen mitgebracht werden.

Weitere Informationen unter Chapungu – Stories in Stone – An African Perspective of Family