KINDERKRIMI ZUM MITSPIELEN UND MITRATEN MORD IM SCHLOSSGARTEN

Symbol für Sonderführungskategorie „Kinder & Familie“
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Sonderführung: Kinder & Familie
Referent: July Sjöberg oder Yvonne Schwegler
Termin: Mittwoch, 11.08.2021, 14:30
Dauer: 2 Stunden

Gestern noch konnten die Damen und Herren des Hofes unbeschwert durch den Schlossgarten wandeln – aber jetzt fürchten sich alle: Eine Kammerzofe wurde heimtückisch ermordet! Die Indizien müssen mit Hilfe der Teilnehmer ausgewertet werden. Nerven sind gefragt! Denn verdächtig sind alle … Es gilt mit detektivischem Spürsinn, Motiv und Täter zu entlarven. Nichts wie hin zum Tatort!

Service

Alle Termine dieser Veranstaltung

Mittwoch, 11. August 2021 | 14:30 Uhr
Mittwoch, 1. September 2021 | 14:30 Uhr

Adresse

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Schloss Mittelbau
68723 Schwetzingen

Information und Anmeldung

Service Center Schlösser Heidelberg, Mannheim und Schwetzingen
Telefon +49(0)62 21. 6 58 88-0
Telefax +49(0)62 21. 6 58 88-18
service@schloss-schwetzingen.com

Kartenverkauf

Schlosskasse

Treffpunkt

Schlossterasse (Gartenführung)
Besucherzentrum (Schlossführung)

Dauer

1,5 bis 2 Stunden.

Teilnehmerzahl

maximal 20 Personen (Gartenführung)
maximal 15 Personen (Schlossführung)

Preis

pro Person 7,00 €

Gruppen

Auch als Kindergeburtstag und für Schulklassen buchbar.
Kindergeburtstage: Gruppen bis 20 Kinder: pauschal 140,00 €, jedes weitere Kind 7,00 €
Schulklassen: 4,00 Euro pro Schüler

Hinweis

Für Kinder und Jugendliche von 8 bis 14 Jahren.

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.