Bypass Repeated Content

Extraordinary gardens of European renown

Schwetzingen Palace

Thursday, 25 July 2019

Schwetzingen Palace | General

„EigenART verbindet“: Kunstausstellung in der Orangerie

Kreative Vielfalt und Ausdrucksmöglichkeiten: Zehn Künstlerinnen der GEDOK Heidelberg präsentieren unter dem Titel „Netzwerkerinnen – EigenART verbindet“ vom 4. bis zum 25. August in einer Ausstellung in der Orangerie im Schlossgarten Schwetzingen ihre Werke. Die Schau ist Teil des Programms anlässlich des 90-jährigen Bestehens der Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V. Heidelberg.

KUNSTWERKE VOLLER AUSDRUCKSKRAFT

In der Ausstellung „Netzwerkerinnen – EigenART verbindet“ führen zehn Künstlerinnen der GEDOK Heidelberg durch die Themen Natur, Umwelt, Gesellschaft und persönliches Erleben. In einem Querschnitt durch die künstlerischen Verfahren – von Malerei über Fotografie bis hin zu Skulptur und Schmuck – zeigen die Künstlerinnen nicht nur eine Auswahl ihrer aktuellen Werke, sondern ermöglichen auch einen unmittelbaren Einblick in die zeitgenössische Kunstproduktion. Die Ausstellung, die Teil des Veranstaltungsprogramms zum 90-jährigen Bestehen der GEDOK Heidelberg ist, ist vom 4. bis 25. August in der Orangerie von Schloss Schwetzingen zu sehen.

 

EXPRESSIVE VIELFALT

Die großformatigen Werke präsentieren die Vielfalt der künstlerischen Medien: Abstrakte Malerei mit warmen Farben steht neben der kühlen Präzision einer fotografischen Aufnahme; der Materialreichtum der Skulpturen korrespondiert mit emotional aufgeladenen Bildern von Menschen, filigrane Strukturen werden zu modernem Schmuck modelliert.

 

GEDOK HEIDELBERG

Die GEDOK ist der Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V., das älteste und europaweit größte Netzwerk für Künstlerinnen. Sie wurde 1926 als „Gemeinschaft Deutscher und Oesterreichischer Künstlerinnenvereine aller Kunstgattungen“ in Hamburg von der Mäzenin Ida Dehmel (1870-1942) gegründet. Ihr Anliegen war die Förderung künstlerischer Talente von Frauen. Die GEDOK zählt heute mehr als 2.600 Mitglieder in 23 deutschen Städten und Regionen. Die Regionalgruppe GEDOK Heidelberg e. V. wurde 1929 gegründet. Sie hat über 100 Mitglieder: Literatinnen, Musikerinnen, Komponistinnen, Bildende Künstlerinnen, Künstlerinnen für Angewandte Kunst, Schauspielerinnen, Kunstförderer. Sie veranstaltet Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, seit 2014 kontinuierlich in einer eigenen Galerie und Geschäftsstelle in der Weststadt von Heidelberg.

 

 

SERVICE

Netzwerkerinnen – EigenART verbindet

Ausstellung anlässlich des 90-jährigen Bestehens der GEDOK Heidelberg

 

Die Vernissage findet am 4. August um 11 Uhr statt.

 

TEILNEHMENDE KÜNSTLERINNEN

Ursula Böhler, Liliana Geiss, Ruth Groß, Angelika Karoly, Bettina Mohr, Silke Prottung, Agnes Pschorn, Sigrid Kiessling-Rossmann, Christa Weymann und Ulrike Widmann

 

AUSSTELLUNGSORT
Schlossgarten Schwetzingen, Orangerie
 

TERMIN
4. bis 25. August 2019

 

ÖFFNUNGSZEITEN
Freitag, Samstag und Sonntag von 13.00 bis 19.00 Uhr

 

EINTRITT

Der Eintritt zur Ausstellung ist im Eintrittspreis für den Schlossgarten enthalten.

Erwachsene 6,00 €
Ermäßigte 3,00 €
Familien 15,00 €

 

WEITERE INFORMATIONEN
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Schloss Mittelbau

68723 Schwetzingen

Service-Center
Telefon +49(0)62 21.65 888 – 0

Telefax +49(0)62 21.65 888 – 18

Download and images