Schwetzinger SWR Festspiele Aris Quartett | Streichquartett-Matinee

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Konzert & Theater
Referent: Aris Quartett
Termin: Sonntag, 08.05.2022, 11:00

Antonín Dvořák 1841 – 1904
"Die Zypressen". Zwölf kurze Sätze für Streichquartett B 152

Joseph Haydn 1732 – 1809
Streichquartett d-Moll op. 76 Nr. 2 Hob III:76 "Quinten-Quartett"

Edvard Grieg 1843 – 1907
Streichquartett Nr. 1 g-Moll op. 27

 

Bereits als jugendliche Studenten trafen sich Anna Katharina Wildermuth, Noémi Zipperling, Caspar Vinzens und Lukas Sieber zu gemeinsamem Quartettspiel. Seitdem musizieren sie in ungebrochener Kontinuität zusammen. Kein Jahr verging seit 2012, in dem das junge Quartett nicht eine oder mehrere Auszeichnungen gewann. Fünf Preise sammelten sie 2016 beim ARD-Musikwettbewerb ein, dazu den hochdotierten Kammermusikpreis der Jürgen Ponto-Stiftung. Als ARD-Preisträger stellte sich das Aris Quartett 2017 in Schwetzingen vor. Nun wartet es mit kostbaren Raritäten auf. Aus einem Zyklus von Liebesliedern, die er in jungen Jahren komponiert hatte, formte Antonín Dvorák zwei Jahrzehnte später eine lyrische Suite ohne Worte für Streichquartett; die Stücke gewannen dadurch an Intensität. H. C. Robbins Landon rechnet das d-Moll-Quartett des 64-jährigen Haydn zu dessen ernstesten und geistvollsten Kompositionen. Ein einfaches Intervall, die Quinte, hält darin unterschiedliche Stilelemente zusammen. Den inneren Zusammenhalt in Griegs Quartett schafft die Erinnerung an ein tragisch-dramatisches Liebeslied, das er kurz zuvor in kritischer Zeit geschrieben hatte.

Service

Adresse

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Mozartsaal
Schloss Mittelbau
68723 Schwetzingen

Kartenverkauf

Hinweis

Weitere Informationen unter
Schwetzinger SWR Festspiele