Informationen für Besucherinnen und Besucher mit Beeinträchtigungen

Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg gehören aufgrund ihrer einzigartigen Architektur sowie den historischen Hintergründen zu den schützenswerten Zeitzeugen und stehen daher unter Denkmalschutz. Eine völlige Gewährleistung der Barrierefreiheit ist daher bedauerlicherweise nicht in allen Bereichen möglich. Barrierefreiheit ist ein komplexes Thema. Dieser Herausforderung stellt sich das Schloss und der Schlossgarten Schwetzingen in einem fortlaufenden Prozess. Über den Stand der aktuellen Verbesserungen möchten wir Sie mit dieser Seite informieren.

Übersichtspläne

Zur Orientierung stehen Ihnen Übersichtspläne mit Informationen zur Barrierefreiheit zur Verfügung.

Plan Rundgang Badhaus (PDF - nicht barrierefrei*)
Plan Behindertentoilette Schlossmittelbau (PDF - nicht barrierefrei*)

Die PDF-Dateien sind derzeit in den meisten Fällen leider nicht barrierefrei. Sollten Sie ein PDF benötigen, melden Sie sich bitte telefonisch bei unserer Hotline unter +49(0)72 51.74-27 70. Diese informiert gern über die Inhalte der PDF-Dateien.

Zugänglichkeit

Schlossgarten

Der Schlossgarten Schwetzingen ist stufenlos zugänglich. Dafür sorgen:

  • ein glatter Weg durch den gepflasterten Ehrenhof
  • ebenerdige Einfahrt des Rollstuhls durch den Durchgang auf die Schlossterrasse

Im Schlossgarten verteilt befinden sich Bänke als Sitzmöglichkeiten für die Besucher*innen.

Bitte beachten Sie, dass der Ehrenhof des Schlosses mit Kopfsteinpflaster und die Wege im Schlossgarten mit einer wassergebundenen Oberfläche (Splitt/Schotter) bedeckt sind.

Schloss

Das Schloss Schwetzingen ist leider nicht stufenlos zugänglich

Besucherzentrum

Das Besucherzentrum, vor dem Durchgang zum Schlossgarten rechts, ist stufenlos zugänglich und mit einer elektronischen Schiebetür versehen. Die Tür hat eine Breite von 100 cm. Dort befinden sich Schließfächer, die ebenfalls barrierefrei zugänglich sind.

Schlosskasse/ -shop

Die Schlosskasse ist stufenlos im Außenbereich und im Innenbereich zugänglich. Der Schlossshop ist stufenlos zugänglich. Die Tür hat eine Breite von 100 cm.

Handwerkermuseum


Das Handwerkermuseum ist über eine Rampe stufenlos zugänglich. Die Tür ist 72cm breit, wobei die andere Tür ebenso aufgeklappt werden kann. Dadurch ergibt sich eine Breite von 145 cm.

Badhaus

Das Badhaus ist über einen Hebelift stufenlos zugänglich. Die Tür ist 65 cm breit, wobei die andere Tür ebenso aufgeklappt werden kann. Dadurch ergibt sich eine Breite von 130 cm.

Gartenmoschee

Die Gartenmoschee ist leider nicht stufenlos, sondern nur über mehrere Treppenstufen zugänglich. Lediglich die Wandelgänge der Gartenmoschee sind stufenlos über den Eingang des Moscheegartens bei den Löwen zugänglich.

Porzellanhaus

Das Porzellanhaus ist von beiden Seiten stufenlos zugänglich. Auf der einen Seite ist eine Rampe vorhanden. Die Tür dort ist 145 cm breit. Der Eingang auf der anderen Seite ist ebenso mittels einer kleinen Rampe versehen und die Tür hat eine Breite von 108 cm.

Orangeriemuseum

Das Orangeriemuseum ist über einen kleinen Kieshang stufenlos zugänglich. Die Tür hat eine Breite von 92 cm.

Lapidarium

Das Lapidarium ist über das Orangeriemuseum stufenlos zugänglich. Die Tür ist 103 cm breit, wobei die andere Tür ebenso aufgeklappt werden kann. Dadurch ergibt sich eine Breite von 206 cm.

Toiletten

Es stehen folgende Sanitäranlagen zur Verfügung:

    Toiletten im Außenbereich:

    • Toilette in der Nähe des Badhauses ist barrierefrei zugänglich (siehe Übersichtspläne) 
    • Toilette im linken Flügel des Schlossmittelbaus, von Gartenseite zu erreichen. Die Toilette im Schlossmittelbau kann mit einem Euroschlüssel geöffnet werden. Diesen erhalten Sie gegen ein Pfand an der Kontrolle am Haupteingang. 
    Hilfsmittel für Ihren barrierefreien Besuch

    Im Schlossgarten verteilt befinden sich Bänke als Sitzmöglichkeiten für die Besucher*innen.
    Während des Schlossgartenbesuchs stehen Ihnen folgende Hilfsmittel zur Verfügung:

    • Rollstühle, ausleihbar an der Kontrolle am Haupteingang

    Während des Schlossbesuches stehen Ihnen folgende Hilfsmittel zur Verfügung:

    • Mobile Sitzgelegenheiten in Form von leichten Klapphockern
    • Führungstexte in verschiedenen Sprachen (deutsch, englisch, französisch, italienisch) für Hörgeschädigte
    Führungen

    Das Schloss und der Schlossgarten Schwetzingen bieten folgende Führungen speziell für Besucher*innen mit Behinderung an:

    • Führung für blinde und sehbehinderte Gäste: zurzeit ist leider kein Blindenleitsystem vorhanden, ebenso besteht kein taktiler Grundrissplan, Die Mitnahme von ausgebildeten Blindenhunden ist im Führungsbetrieb des Schlossgartens gestattet. Im Schloss ist leider keine Mitnahme eines Blindenhundes möglich.
    • Führung für Hörgeschädigte: mit Induktionsschleifen.
    • Führung für Gehörlöse: es wird Ihnen auf Anfrage ein Gebärdendolmetscher zur Verfügung gestellt.
    • Führung in einfacher und leichter Sprache.

    Alle Führungen sind für Gruppen buchbar.

    Aktuelle Termine und Details entnehmen Sie bitte unserem Veranstaltungskalender:
    Führungen und Veranstaltungen

    oder

    Service-Center 
    Telefon +49(0) 62 21.65 88 80
    service@schloss-schwetzingen.com

    Ermäßigungen

    Es gelten folgende Ermäßigungen auf den regulären Eintritt:

    • Personen ab einem Grad der Behinderung von 50 und mehr (gegen Nachweis) zahlen den ermäßigten Eintrittspreis.
    • Eine Begleitperson, sofern die Notwendigkeit einer Begleitperson im Schwerbehindertenausweis (Merkzeichen B) eingetragen ist,

    Eintrittspreis

    Anreise

    Mit dem PKW

    In 150 m Entfernung zum Haupteingang befinden sich 2 Parkplätze für mobilitätseingeschränkte Personen.
    Ebenso befindet sich in 95 m Entfernung zum Haupteingang ein kostenpflichtiges Parkhaus 3 Parkplätzen für Mobilitätseingeschränkte.

    Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

    Ab Schwetzingen Bahnhof mit der Buslinie:

    • 710 Mannheim Hauptbahnhof
    • 711 Mannheim Rheinau
    • 712 Am Alten Schießstand, Oftersheim
    • 715 Bahnhof über KH u. Schälzig
    • 715 Bahnhof ü. Schälzig
    • 716 Bahnhof ü. Nordstadt
    • 717 Speyer Domplatz
    • 717 Heidelberg Stadtwerke
    • 750 Walldorf Bahnhof, Wiesloch

    bis zur Haltestelle „Schlossplatz“ (50 m Entfernung zum Haupteingang).

    Der Bahnhof von Schwetzingen befindet sich ca. 15 Minuten vom Schloss entfernt.
    Die Wegführung erfolgt entlang der Bahnhofanlage nach rechts, dann biegen sie links in die Carl-Theodor--Straße ab und folgen der Straße Schlossplatz. Dort befindet sich das Schloss Schwetzingen geradeaus.

    Mehr Informationen zu dem Fahrplänen unter : 

    Broschüre

    Weitere Informationen über das Schloss und den Schlossgarten Schwetzingen finden Sie unter Broschüren.

    Weitere Informationen zur Barrierefreiheit

    Weitere hilfreiche Informationen über Wege, Türbreiten und Zugänglichkeiten auf dem Schlossgelände erhalten Sie über die Schlossverwaltung.

    Schlossverwaltung Schwetzingen
    Telefon +49(0)62 02.81 486
    info@schloss schwetzingen.de

    SERVICEINFORMATIONEN

    Rollstühle können bei uns ausgeliehen werden.
    Wenn Sie Fragen oder Wünsche haben, wenden Sie sich einfach an unser Personal, alle helfen Ihnen gerne weiter! Sollten Sie noch
    Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, stehen wir Ihnen auch gerne unter Telefon +49(0)62 02.81 486 zur Verfügung


    Auch interessant