Schwetzinger SWR Festspiele #baroque influencers | Accademia dell’Arcadia II

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Konzert & Theater
Referent: #baroque influencers
Termin: Sonntag, 08.05.2022, 19:30

Werke von Arcangelo Corelli, Alessandro Scarlatti, Giovanni Battista Bononcini, Alessandro Marcello und Georg Friedrich Händel

Die Musik in Rom um 1700 ist von Verboten gekennzeichnet: Papst Innozenz XII. verbietet 1698 sämtliche Theater- und Opernaufführungen. Dennoch findet neben der öffentlichen geistlichen Musik die weltliche Musik ihre Nischen. So schließt sich 1690 in Rom eine Gruppe von Literaten zusammen und begründet die Accademia dell’Arcadia, die dem künstlerischen und geistigen Austausch dienen soll und auch sieben Musiker – unter Pseudonymen – aufnimmt. Die wöchentlichen Zusammenkünfte werden geheim gehalten, nur geladene Gäste haben Zutritt. Der Name »Arcadia« soll an den Mythos Arkadiens erinnern, dessen Bewohner ein friedvolles Leben als Schäfer führten und sich dem Gesang und dem Musizieren widmeten. Das Emblem des Geheimbundes ist die Panflöte, eine pastorale Insignie. Dorothee Oberlinger und Bruno de Sá haben ein Programm mit Kompositionen für Blockflöte, Sopran und Streicher von einigen zentralen Komponisten der Accademia dell’Arcadia zusammengestellt: Alessandro Scarlatti, Giovanni Battista Bononcini, Arcangelo Corelli und dem in Italien hochgeschätzten "caro sassone" Georg Friedrich Händel. Die Werke des Abends, viele annähernd zeitgleich entstanden, sind gleichsam verbunden durch ein untergründiges Netzwerk der Inspiration, das auf ganz Europa ausstrahlte.

Service

Adresse

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Mozartsaal
Schloss Mittelbau
68723 Schwetzingen

Kartenverkauf

Hinweis

Weitere Informationen unter
Schwetzinger SWR Festspiele