Schwetzinger SWR Festspiele Pavel Haas Quartett | Streichquartett-Matinee

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Konzert & Theater
Referent: Pavel Haas Quartett
Termin: Sonntag, 15.05.2022, 11:00

Pavel Haas 1899 – 1944 
Streichquartett Nr. 2 op. 7 "Von den Affenbergen"

Antonín Dvořák 1841 – 1904
Streichquartett Nr. 13 G-Dur op. 106

 

Das Quartett kann sein 20-jähriges Bestehen feiern. Es benannte sich nach Leoš Janáčeks Meisterschüler, den die Nationalsozialisten 1941 in Theresienstadt internierten und 1944 in Auschwitz-Birkenau ermordeten. Die ersten CD-Einspielungen widmeten die Vier dem Quartettschaffen von Schüler und Lehrer; in ihren Konzertprogrammen erscheinen sie immer wieder wie Fixsterne ihres Repertoires. In Schwetzingen blenden sie von Haas eine Generation hinter Janáček auf Dvořák und sein vorletztes Streichquartett zurück. Die Freude des Komponisten, nach zweieinhalb Jahren Amerika wieder in der tschechischen Heimat zu sein, hört man dem Werk an. Mit seiner Energie, seiner enormen Ausdrucksspanne und seiner teils filigranen, teils drängenden Motivverarbeitung kommt es dem Temperament der vier Musiker entgegen. Nicht anders das Opus 7, mit dem sich Pavel Haas aus Janáčeks Vorbild zu jener Moderne vorkomponierte, die in seiner Heimatstadt Brünn in der Baukunst und der Literatur längst Fuß gefasst hatte. "Affenberge" nannte man im dortigen Slang eine nahe gelegene Gebirgsgegend. Der gebrochen arkadische Landschaftsblick kommt im Finale des Quartetts bei der urbanen Kultur, beim Jazz, an.

Service

Adresse

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Mozartsaal
Schloss Mittelbau
68723 Schwetzingen

Kartenverkauf

Hinweis

Weitere Informationen unter
Schwetzinger SWR Festspiele