eine winterliche Gartenführung Winterzauber in Schwetzingen

Symbol für Sonderführungskategorie „Genuss & Geschichte“
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Sonderführung: Genuss & Geschichte
Referent: Team des Service Centers
Termin: Sonntag, 19.01.2020, 15:00
Dauer: ca 60 Minuten

Die kunstvolle Gestaltung des Schwetzinger Gartens macht ihn auch im Winter zu einem Besuchserlebnis. Ob alleine erkundet oder sachkundig geführt – stets können neue Facetten und Details der formvollendeten Anlage entdeckt werden: Wenn Nebelschleier die Skulpturen verhüllen oder Schnee das Wiesentälchen bedeckt, dann erlebt man die Gartenschöpfung des Kurfürsten Carl Theodor noch einmal ganz neu. Die kalten Temperaturen lassen eine besondere Faszination entstehen: Die mit einer dünnen Eisschicht überzogene Figur des Arion im großen Brunnen im Kreisparterre sieht ganz anders aus als sonst!
Wer will kann die Führung bei einem Glas Glühwein ausklingen lassen.

Service

Adresse

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Schloss Mittelbau
68723 Schwetzingen

Information und Anmeldung

Service Center Schlösser Heidelberg, Mannheim und Schwetzingen
Telefon +49(0)62 21. 6 58 88-0
Telefax +49(0)62 21. 6 58 88-18
service@schloss-schwetzingen.com

Kartenverkauf

Schlosskasse

Treffpunkt

Schlossterasse

Preis

pro Person 12,00 € inklusive Glühwein

Hinweis

Festes Schuhwerk und winterliche Kleidung sind erforderlich.

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg gilt für den Besuch der 2Gplus-Nachweis, das heißt die Vorlage eines Impf- oder Genesenennachweises. Zusätzlich zum jeweiligen Nachweis muss ein amtliches Ausweisdokument im Original vorgelegt werden, um die Identität überprüfen zu können.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt die Maskenpflicht, sobald der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann. In Innenbereichen mit Maskenpflicht müssen Personen ab 18 Jahren eine FFP2-Maske (oder vergleichbar) tragen. 
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.