Einzigartige GArtenanlage von europäischem Rang
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten in Schloss und Schlossgarten Schwetzingen aus den vergangenen Monaten.


85 Treffer

Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Mittwoch, 8. Juli 2020 | Allgemeines

Der 11. Juli ist der Tag des Heiligen Benedikt, des Vaters der Klöster

Der Heilige Benedikt von Nursia ist der Vater aller abendländischen Klöster. Der 11. Juli ist sein Gedenktag. Der Orden, den er im 6. Jahrhundert ins Leben rief, besteht heute noch: die Benediktiner. Auf ihn geht das berühmte „Ora et labora“, „Bete und arbeite“ zurück, die Grundregel, die für fast alle klösterlichen Gemeinschaften gilt. In Südwestdeutschland zeugen heute noch eindrucksvolle Klöster vom Wirken des Ordens, den er gegründet hat: die weitläufigen Ruinen von Kloster Hirsau, das monumentale Kloster Alpirsbach im Schwarzwald und ebenso die großen barocken Klöster von Wiblingen oder Ochsenhausen in Oberschwaben.

Detailansicht
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Dienstag, 30. Juni 2020 | Allgemeines

4. Juli 1772: Kleinod im kurfürstlichen Privatgarten – das Badhaus ist vollendet

Bezauberndes Kleinod: Am 4. Juli 1772, heute vor 248 Jahren, wurde das Badhaus von Kurfürst Carl Theodor fertiggestellt. Das Gebäude im Schwetzinger Schlossgarten war Rückzugsdomizil, ein privates Paradies des kunstsinnigen Kurfürsten. Das einzigartige Baudenkmal bietet ein originalgetreues Bild fürstlicher Wohnkultur des 18. Jahrhunderts, zu dem es in Deutschland nur wenige Vergleichsbeispiele gibt. Besucher und Besucherinnen des Schlossgartens können das kleine Lusthaus während der Öffnungszeiten von 12 bis 18 Uhr kennenlernen. Immer samstags, sonntags und an Feiertagen bieten die Staatlichen Schlösser und Gärten von 12 bis 16 Uhr zusätzlich Kurzvorträge in dreißigminütigem Abstand am Badhaus an. Eine Anmeldung dafür ist nicht erforderlich.

Detailansicht
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Freitag, 26. Juni 2020 | Allgemeines

1. Juli 1680: Der Gartentheoretiker Antoine-Joseph Dezallier d’Argenville wird geboren

Am 1. Juli 1680, heute vor genau 340 Jahren, wurde Antoine-Joseph Dezallier d’Argenville in Paris geboren. Er war Wissenschaftler, Naturhistoriker und Gartentheoretiker. Sein Hauptwerk über die Gartenbaukunst aus dem Jahr 1709 fand zahlreiche Neuauflagen und Übersetzungen in viele Sprachen, seine Entwürfe reichliche Verwendung in ganz Europa – auch im Garten der kurfürstlichen Sommerresidenz Schwetzingen.

Detailansicht
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Mittwoch, 10. Juni 2020 | Allgemeines

Architektonisches Meisterwerk: Eröffnung des Schlosstheaters am 15. Juni 1753

Die kurfürstliche Sommerresidenz in Schwetzingen war ein kultureller „Hotspot“ in Südwestdeutschland. Dazu trug auch das prachtvolle Rokokotheater bei, in dem im 18. Jahrhundert spektakuläre Aufführungen stattfanden. Am 15. Juni 1753 wurde das Schlosstheater, das älteste erhaltene Rangtheater weltweit, mit Ignaz Holzbauers Oper „Il figlio delle selve“ eröffnet.

Detailansicht
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Donnerstag, 4. Juni 2020 | Allgemeines

8. Juni 1716: Todestag von Kurfürst Johann Wilhelm von der Pfalz

Am 8. Juni 1716, heute vor 304 Jahren, starb Johann Wilhelm von der Pfalz, der Schloss Schwetzingen als seine Sommerresidenz wiederaufbauen und zu einer repräsentativen Dreiflügelanlage erweitern ließ. Nach dem Ende des Pfälzischen Erbfolgekriegs hatte der Kurfürst die Rückgabe der von den Franzosen besetzten pfälzischen Gebiete erreicht. Die Bedingung dafür war, dass er die Katholisierung der Kurpfalz nicht rückgängig machte.

Detailansicht
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Mittwoch, 3. Juni 2020 | Allgemeines

Gartenmoschee und Badhaus werden wieder geöffnet

Die Staatlichen Schlösser und Gärten öffnen ihre Monumente weiter: Ab Freitag, den 5. Juni sind auch das Badhaus und die Gartenmoschee im Schlossgarten täglich von 12 bis 18 Uhr wieder für die Besucherinnen und Besucher zugänglich. Die beliebten Ziele im Garten öffnen mit einem zusätzlichen Programm an den Wochenenden: Samstags, sonntags und an den Feiertagen bietet die Schlossverwaltung an beiden Bauwerken Kurzvorträge im Abstand von 30 Minuten an. Auch die Gartenführungen finden wieder statt: In den Pfingstferien täglich um 14 Uhr; ab dem 15. Juni samstags und sonntags, ebenfalls um 14 Uhr. Eine Anmeldung unter der Telefonnummer 06221 65888-0 ist erforderlich.

Detailansicht
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Mittwoch, 3. Juni 2020 | Ausstellungen

„Monks and Men“: Kunstausstellung in der Orangerie

Stilisierte Abbildungen von Menschen, konsequent in drei Farben gehalten: Unter dem Titel „Monks and Men“ zeigt der Kunstverein Schwetzingen Werke des chinesischen Bildhauers Wang Shugang. Vom 13. Juni bis zum 19. Juli werden Statuen des Künstlers in der Orangerie im Schlossgarten Schwetzingen präsentiert.

Detailansicht
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

Montag, 1. Juni 2020 | Allgemeines

5. Juni 1811: Stéphanie von Baden bekommt ihre erste Tochter in Schwetzingen

Am 5. Juni 1811 brachte Stéphanie von Baden im Schloss Schwetzingen ihre erste Tochter zur Welt: Luise von Baden. Napoleon Bonaparte, der Kaiser der Franzosen, hatte die Hochzeit zwischen ihr und Erbprinz Carl Ludwig Friedrich 1806 arrangiert. Die Ehe sollte Baden stärker an Frankreich binden. Stéphanie entwickelte sich von der unbeliebten Braut aus der Ferne zu einem angesehenen Mitglied des badischen Hauses.

Detailansicht